Lokalteil Passau-Stadt vom 07.06.2002


Hügel gibt Straße den Namen

Diesmal war die Untere Schneckenbergstraße gefragt

 

Grubweg (sk). Woher die Untere Schneckenbergstraße in Grubweg ihren Namen hat, wollten wir diese Woche beim Straßennamenrätsel von PNP, Stadtarchiv und Heimatpfleger Franz Mader wissen. Eine gute Antwort lieferte uns Hertha Schropp, sie gewinnt diese Rätsel- Runde.
"Der Schneckenberg wurde von Graf Firmian für die Hofdamen angelegt", schrieb uns Hertha Schropp. Der Schneckenberg sei ein künstlicher Erdaufwurf, um den sich schneckenförmig ein Weg in die Höhe ziehe. Die Untere Schnekckenbergstraße führt von der Donaustraße bei der Einfahrt zur Zahnradfabrik bis zur Schulbergstraße.
Noch mehr Details über die Untere Schneckenbergstraße weiß Heimatpfleger Franz Mader: Sie habe ihren Namen von dem bewaldeten Hügel östlich des heutigen Sportplatzes. "Bis zu diesem Schneckenberg reichten die Gartenanlagen des Firmiangutes, das 1780 von Leopold Anton Graf von Firmian erbaut wurde", erklärt er. Heute stehen rund 100 ein- und Mehrfamilienhäuser an der Oberen und der Unteren Schneckenbergstraße. Am Beginn der Unteren Schneckenbergstraße stehe das große Kreuz zur Erinnerung an den Pestfriedhof, der dort 1634 angelegt worden sei.

© Passauer Neue Presse